Drucken

Internationales Buchprojekt : Übersetzung des französischen Philosophen Michaël Foessel

 Die Herausgeber der im deutschen Verlag De Gruyter erscheinenden Buch-Reihe Cultural History of Apocalyptic Thought streben an, das Werk Après la fin du monde. Critique de la raison apocalyptique von Michaël Foessel (Paris: Le Seuil 2012) zu publizieren. De Gruyter ist einer der größten und wichtigsten Wissenschaftsverlage und will dieses Werk in englischer Sprache veröffentlichen.

Vor einem höchst aktuellen Hintergrund hat sich die Reihe Cultural History of Apocalyptic Thought zum Ziel gesetzt, die europäischen Vorstellungen vom Weltuntergang (‚Apokalypsen‘) interdisziplinär zu untersuchen (Geschichte, Philosophie, Literatur, Kultur- und Medienwissenschaft).           

FoesselMichaël Foessels Critique de la raison apocalyptique stellt eine hervorragende Arbeit zum Verständnis des modernen Umgangs mit der Endlichkeit dar. Indem er herausstreicht, dass unser Weltbild grundlegend unsere Handlungsohnmacht in Anbetracht des technischen Fortschritts spiegelt, leistet er einen gewichtigen kulturkritischen Beitrag unserer Zeit, nicht ohne auch Perspektiven zur Gestaltung der Zukunft aufzuzeigen. Neben der hohen Qualität der Analyse gründet das Interesse an Hrn. Foessels Werk auch darin, ein möglichst internationales Spektrum an Autoren und Autorinnen für die Reihe zu gewinnen. Es wäre den Herausgebern somit eine große Freude, den französischsprachigen Philosophen publizieren zu können.

Abschließend soll darauf hingewiesen werden, dass sich die Publikationsreihe einzig durch die Einwerbung von Zuschüssen finanziert, weshalb derzeit um Fördermittel angesucht wird.

Wenn Sie mehr Informationen über dieses Projekt wünschen, können Sie die österreichischen Mitherausgeber dieses Projekts kontaktieren :