edito de

Drucken
PDF

Jean-Luc Bredel : Gitarre

Jean-Luc Bredel 

Gitarre

Mittwoch,  26. 2014, 19 Uhr

Salon Rouge, Institut français de Vienne

Jean-Luc Bredel, Gitarre und Renaissance Laute, schließt 1965 sein erstes Musikstudium in seiner Heimatstadt Le Havre am Konservatorium mit einem ersten Preis ab. 1969 studiert er an der Musikakademie (Musikhochschule) in Wien in der Meisterklasse von Prof. Karl Scheit. Ab 1971 beginnt er seine internationale Konzertkarriere. Nach einer mehrjährigen Unterbrechung, in der er verantwortungsvolle Funktionen im französischen Kulturministerium innehat, nimmt er jetzt seine Konzerttätigkeit wieder auf. Jean-luc Bredel ist Commandeur dans l’Ordre des Arts et Lettres, und die Republik Österreich hat ihm das “große silberne Ehrenzeichen” für seinen Beitrag zum Kulturaustausch zwischen Österreich und Frankreich verliehen.

Auf dem Programm: Robert de Visée (Lautenmeister des Sonnenkönigs), Silvius Leopold Weiss (befreundet mit Johann Sebastian Bach), J.S. Bach selber, und im zweiten Teil, Werke von Mauri Giuliani und Fernando Sor (um 1800), geschrieben in Wien, wo er 25 Jahre gelebt hat.

 

JL Bredel

 

Infobrief Direkter Zugang

lettre semptembre 2016 de

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +