Drucken
PDF

AUSSTELLUNG: CAMILLE HENROT. IF WISHES WERE HORSES

Vom 22.03.2017 bis zum 28.05.2017
Kunsthalle Wien
KARLSPLATZ, 1040 Wien
Informations

If Wishes Were Horses ist Camille Henrots erste institutionelle Präsentation in Österreich. Das in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin entwickelte Projekt besteht zur Gänze aus Werken, die für diese Ausstellung und als Reaktion auf die Architektur des Raumes entstehen. Gedankensysteme, die auf der Grundlage binärer Gegensätze aufgebaut sind, wie maskulin/feminin, Dominanz/Submission, Anbieter/Abhängiger, Außen/Innen bilden das Zentrum der Schau. Eine große ortsspezifische Installation, mehrere Skulpturen und ein Film gehören zu den Werken, die aus einer umfassenden Untersuchung der menschlichen Neigung zur Abhängigkeit entwickelt werden. Die Beziehungen, die Menschen zu Dingen oder Konstrukten haben, von denen sie abhängig sind (wie etwa Technologie, Liebe, Religion, Gesundheitswesen, Regierung oder Haustiere), werden von Henrot in intimer und dabei universell gültiger Weise enthüllt und neu erzählt.

Nach den Personalen von Isa Genzken (2014), Nathalie du Pasquier (in Zusammenarbeit mit Institut Français Paris und Institut Français d’Autriche) Babette Mangolte und Sarah Morris im Jahr 2016 ist Camille Henrots Ausstellung eine Hommage an eine weitere bedeutende zeitgenössische Künstlerin.

Camille Henrot, *1978 in Paris, lebt und arbeitet in New York.

Kurator: Luca Lo Pinto

d5df379f4375886eff10ef0765b4bd7b

©Camille Henrot, Untitled, 2014

Logo Kunsthalle Wien2if logo rvb

Drucken
PDF

AUSSTELLUNG « VERSATILE PHOTOGRAPHY »

ERÖFFNUNG AM MONTAG, 13. MÄRZ UM 19.00 UHR
VOM 14. MÄRZ BIS 15. APRIL 2017
Fotogalerie Wien / WUK
Währingerstraße 59, 1090 Wien
Information : http://www.wuk.at/event/id/18724 /  / +43 (0)1 401210


Das Ausstellungsprojekt lädt dazu ein, anhand der Arbeiten von fünf in Paris und Wien lebenden KünstlerInnen zu entdecken, wie die Fotografie die durchlässigen Grenzen der einzelnen Medien durchdringt und Teil des Arbeitsmaterials wird. Zeichnung, Video und Skulptur scheinen hier vom fotografischen Bild durchdrungen – sowohl was die Materialität als auch was den Arbeitsprozess und ideellen Hintergrund betrifft.
Mit : Brigitte Konyen (AT), Claudia Larcher (AT), Klaus Pamminger (AT), Timothée Schelstraete (FR), Beatriz Toledo (FR)


Die französischen Künstler, die an der Ausstellung teilnehmen, Preisträger von “Junges Kulturschaffen 2016”, die in der Galerie Thaddäus-Ropac Paris Pantin ausgestellt sind, werden eingeladen, ihre Arbeiten vom 13. bis 15. März 2017 in der WUK-Galerie   zu präsentieren.

Klaus Pamminger the grat train robberty a little journée trough film history 2016

©Klaus Pamminger, the Great Train Robberty –
A Little Journey Through Film History, 2016

Infobrief Direkter Zugang

Info Brief März

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +