Drucken
PDF

Festival LA STRADA in Graz

Vom 31. Juli bis 8. August 2015

Les ClandestinesLS 2015 Les Clandestines  Bart-Kootstra
Boots and Roots
Graz: 1.8., 2.8., 3.8. / Leibnitz: 3.8. / Schloss Seggau: 4.8.
Eintritt frei

Was macht den Menschen und seine Heimat aus, was bringt ihn dazu, alles hinter sich zu lassen und in die Fremde aufzubrechen? Les Clandestines haben sich auf der Suche nach Antworten auf die Spuren der alten Lieder des amerikanischen Südens begeben. Sie zeigen in Melodien, Gedichten, Briefen und historischen Dokumenten, was hinter dieser Musik steht, die von der Wildnis, Vertreibung, dem Alltag und den Schwierigkeiten, in einer feindseligen Welt zu überleben, berichten.
Die französischen Künstler verleihen der Musik und den damit verbundenen Geschichten des Mississippi-Deltas, Louisianas, Virginias und Tennessees Gesichter und Stimmen. Das Ergebnis ist eine mitreißende Performance mit Gitarren und Percussion, englischen und französischen Texten sowie vielfältigen Klängen vom Folksong bis zum Wiegenlied.
Mehr Infos

Cirque InextremisteLS 2015 Inextremiste 1  Jean Pierre Estournet
Extension
1.8., 2.8., 3.8. / Tickets

Wer bei ihren letzten Auftritten in Graz schon kaum mehr atmen konnte, den zieht der Cirque Inextremiste auch heuer wieder in seinen Bann: Das französische Trio entwickelt seine Balancekunst auf spektakuläre Weise weiter und bringt neben schweren Holzbohlen und Gasflaschen nun auch einen Minibagger mit auf die Spielfläche. „Extension" befasst sich - wie schon „Extrémités" 2013 - mit der Suche nach dem Gleichgewicht und dem Vertrauen in einer Welt, die jeden Moment kollabieren kann. Rémi Lecocq, Yann Ecauvre und Sylvain Briani-Colin zeigen mit ihren Körpern, Gedanken und Gerätschaften im Grenzgang zwischen Härte und Poesie, wie atemberaubend der Zirkus unserer Zeit sein kann.
Mehr Infos

Cheptel AleïkoumLS 2015 Circa Tsuica  Cheptel Aleikoum
Fanfare Circa Tsuica
Graz: 1.8., 2.8., 3.8. / Weiz: 4.8.
Eintritt frei

Die sorgfältige Ordnung klassischer Blaskapellen mit ihren geraden Linien und perfekten Formationen darf man getrost vergessen, wenn Cheptel Aleïkoum die Stadt erobert. Das wichtigste Ordnungsprinzip gilt für die Musiker wie fürs Publikum: „Nimm Dich nicht so ernst!" Die „akrobatische und gefährliche Brass Band" bringt ihre Zuschauer zum Klatschen, Tanzen, Lachen und Singen. Aber nicht nur das, sie ermutigt ausdrücklich auch zum Küssen all jener, die man gerade küssen will. Die Begleitmusik zum fröhlichen Herzen ist eine Mischung aus Balkanklängen und amerikanischem Jazz, um die herum die Instrumente und Körper der Musiker tanzen und eine unglaubliche Energie in die Straßen bringen.
Mehr Infos

Compagnie Adhok
LS 2015 Cie Adhoc 2  Vincent MuteauÉchappées Belles, issue de secours
Stainz: 5.8./ Graz: 7.8., 8.8.
Eintritt frei

Der Notausgang des Altenheims steht offen und die sieben Seniorinnen und Senioren ergreifen die unerwartete Gelegenheit beim Schopf.
In dieser humorvollen und poetischen Inszenierung machen sich Échappées Belles – die schönen Ausreißer - auf, wieder in das pulsierende Leben da draußen einzutauchen und sich lebendig zu fühlen, auch wenn ihre Bewegungen schwerfälliger, ihre Erinnerungen lückenhafter und sie alle ein wenig gebrechlicher sind. Die 60 bis 80 Jahre alten Künstler der französischen Compagnie Adhok setzen sich mit den Fragen, Erfahrungen, Erinnerungen, Wünschen und Hoffnungen des Älterwerdens in einer Welt auseinander, die der Jugend huldigt. Und lassen die Revolution wieder neu beginnen.
Mehr Infos

Le Collectif de la BasculeLS 2015 Bascule 3  Christian Rouchouse
Quand Quelqu'un Bouge
Stainz: 5.8./ Graz: 6.8., 7.8., 8.8.
Eintritt frei

„Wenn jemand sich bewegt, dreht sich die Welt schneller, werden die Begegnungen intensiver, und diejenigen, die still stehen, sagen, er flieht." Für das Collectif de la Bascule liegt in den Worten Jacques Brels ihre Vision des zeitgemäßen Zirkus. Neue Welten entstehen, die von schrillen Bühnen, anderen Leben, dem Bewegen und Balancehalten erzählen. Um ihre Visionen lebendig werden zu lassen, hat das französische Kollektiv eine Gibson aus Nashville, marokkanische Zirkusgeschichten und einen russischen Hypnotiseur im Gepäck. Mit dabei: Teppiche von ihren zahlreichen Reisen und die Gewissheit, dass es die Irrfahrten sind, die den Weg erst entstehen lassen.
Mehr Infos

Balkanic Orkestar tof balka
4.8.
Eintritt frei

Sie haben die einmalige Fähigkeit, den Tänzer in jedem zu erwecken, und bei ihrem Überraschungskonzert werden sie das in Graz wieder einmal unter Beweis stellen. Das Balkanic Orkestar will es mit seinen mitreißenden mazedonischen, serbischen, bulgarischen und türkischen Arrangements dem Publikum schwer bis unmöglich machen, die Füße stillzuhalten. Und mit seiner geballten Mischung aus Energie und Emotionen für eine Stimmung sorgen, die auch nach dem Ende der Veranstaltung noch eine ganze Weile nachklingt.
Mehr Infos

Credits
Les Clandestines © Bart Kootstra
Cirque Inextremiste © Jean Pierre Estournet
Compagnie Adhok © Vincent Muteau
Le Collectif de la Bascule © Christian Rouchouse
Balkanic Orkestar © Agnès Baldzuhn

Infobrief Direkter Zugang

Capture décran 2017 10 30 à 16.31.59

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +