Drucken
PDF

Der Geist Armeniens

Der Geist Armeniens150403 Jordi SAVALL 15  c  David Ignaszewski
Oster Festival Tirol
Jordi Savall, Hesperion XXI

Freitag, 3. April 2015, 20:15
Hall in Tirol, Salzlager

An diesem Abend gedenkt Jordi Savall zum einen seiner verstorbenen Frau, der Sängerin Montserrat Figueras, deren große Liebe der armenischen Musik galt, und zum anderen der Seele jenes Landes, das immer wieder Opfer von Kriegen, Besetzungen und blutigen Vertreibungen geworden ist. Für ihn entstand und entsteht Musik oft in dramatischen Situationen. Der armenische Geist ist getragen von hypnotischer Melancholie, Schönheit und Anmut, vor allem durch den Klang des Duduk, dem uralten Hauptinstrument der ältesten christlichen Zivilisation des Orients. Aram Khatchaturyan, einer der bekanntesten armenischen Komponisten meinte: Der Duduk ist nicht nur ein Musikinstrument, der Duduk ist Seele und Gefühl, … es ist das einzige Instrument, das mich zum Weinen bringen kann… Für Jordi Savall gibt er sinnlichen und zugleich geistigen Trost, der direkt in unsere Seele dringt, ihr wohl tut und in der Lage ist, Wunden und Kummer zu heilen.

Hesperion XXI
Armenische Künstler
Aram Movsisyan – Gesang
Georgi Minassyan & Haïg Sarikouyoumdjian – Duduk
Gaguik Mouradian – Kamancheh
µViva Biancaluna Biffi - Viola da arco, Luca Guglielmi - Orgel
Pedro Estevan - Perkussion
Ltg: Jordi Savall - Rebec, Diskantgambe

Mehr Informationen

Foto © David Ignaszewski

 

Infobrief Direkter Zugang

Capture décran 2017 10 30 à 16.31.59

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +