Drucken
PDF

Hommage à Pierre Boulez

Hommage à Pierre Boulezboulez

Oster Festival Tirol
Solisten Philh. Zürich, G. Schneider

Donnerstag, 26. März 2015, 20:15
Hall in Tirol, Salzlager

Pierre Boulez, einer der großen Komponisten und Dirigenten des 20. und 21. Jahrhunderts, wird am 26. März 90 Jahre alt. Ihm widmen wir diesen Abend mit seinem richtungsweisenden Werk Le Marteau sans maître, dem drei surrealistische Gedichte René Chars zugrunde liegen: Das rasende Handwerk, Schönes Gebäude und die Vorahnungen sowie Henker der Einsamkeit. Was Boulez in den Gedichten Chars fand, war vorerst, seine Dichte. Es war wie die Entdeckung eines geformten Feuersteins... Eine Art von in sich ruhender Gewalt, keine Gewalt, die nach außen wirkt, aber eine innere Gewalt, geballt und knapp in ihrem Ausdruck. Dieser Eindruck findet sich in seinem Le Marteau sans maître wieder. Die dem Werk eigene Magie entsteht unter anderem durch die besonderen Klangfarben. Eine Bereicherung des europäischen Klangvokabulars durch Horchen auf Außereuropäisches. (Boulez)

Michael Schöch – Klavier
Solisten der Philharmonia Zürich
Jeannine Hirzel – Mezzosopran
Pamela Stahel – Flöte, Gunter Schneider – Gitarre
Florian Mohr – Bratsche, Alfred Achberger – Xylophon
Pascal Viglino – Vibraphon, Luca Borioli – Schlagzeug
Ltg: Hans-Peter Achberger

Einstimmung - 19.15 Uhr

Mehr Informationen

© Horst Trappe / Rue des Archives

Infobrief Direkter Zugang

Capture décran 2017 10 30 à 16.31.59

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +