Drucken
PDF

LITERATUR - ALEXIA GERHARDUS, « VIENNE, SI IMPERIALE, SI SOCIALE »

 

dONNERSTAG, 2. FEBRUAR UM 19.30 Uhr
Hartliebs Bücher
Porzellangasse 36, 1090 Wien
Freier Eintritt nach Anmeldung per Mail oder Telefon : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die Begegnungsreihe der Buchhandlung Hartliebs wird mit einem Abend über Wien fortgesetzt.

Es ist ein Spaziergang durch das Wien von heute, das mit der Museumsstadt wenig zu tun hat, zu dem uns Alexia Gerhardus mit diesem lustigen kleinen Reiseführer aus der sehr schönen Kollektion "L'âme des peuples" einlädt.

Und eigentlich ist es kein Reiseführer im herkömmlichen Sinn, sondern ein Decoder. Die Autorin öffnet Türen und interessiert sich für das, was hinter den Kulissen passiert. Wohin kommen die Waren vom Brunnenmarkt am Abend? Welche Überlegungen sind für die Schaffung von Sozialwohnungen maßgebend? Wie wirkt sich der LIfeball auf die katholische Mentalität des Landes aus ?

Nach den Flaniertätigkeiten der Autorin folgen Interviews. Christian Witt-Dörring (Experte für Kunstgeschichte und Ausstellungskurator), Peter Payer (Stadtarchitekt), Erhard Busek (Politiker) und Suzana Zapke (Musikwissenschafterin) bringen noch ihre Sicht der Dinge ein, jeder in seinem Fachgebiet.

Die Wiener Seele steht im Mittelpunkt dieses Werkes. Es wird auf diese Mischung aus Grant und Weichheit hingewiesen, in der sich die ganze Würze und der Wiener Humor offenbaren, diesem unschlagbaren Zynismus.

« In diesem Land handelte man immer anders als man dachte, oder man dachte anders als man handelte » - Robert Musil

Auszüge einer Lesung variieren diese Begegnung, die von Valérie Colloredo moderiert wird. Im Anschluss daran gibt es eine Diskussion mit dem Publikum.

Infobrief Direkter Zugang

Capture décran 2017 10 30 à 16.31.59

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +