Drucken
PDF

DER CINECLUB : « JAMAIS CONTENTE » von EMILIE DELEUZE

Österreichische Premiere
Mittwoch, 21. September, 19.00 Uhr
Filmhauskino am Spittelberg, Spittelberggasse 3, 1070 Wien
Französische Originalversion mit englischen Untertiteln, (französischer Kinostart), 89 Min.
Preis : 9€ / 7€ für die Mitglieder des Cinéclub oder einen reservierten Platz im Vorverkauf

Réservierungen : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Mit Léna Magnien, Patricia Mazuy, Philippe Duquesne


© Jamais contente, Emilie Deleuze, 2015

Jamais contente Deleuze

« Mein Vater ist schrecklich, meine Mutter ist schrecklich, meine Schwestern ebenfalls, und ich bin die Schlimmste von allen. Und noch dazu heiße ich Aurore. Meine Lehrer hassen mich, ich hatte eine Freundin, aber jetzt nicht mehr, und meine Eltern möchten mich am liebsten in ein Internat stecken, damit sie mich los sind. Ich könnte mich in meiner Rockgruppe verstecken, aber die wollen, dass ich vor Leuten singe. Echt, welches 13-jährige Mädchen ist noch so schrecklich unglücklich wie ich? Jamais contente erzählt mit Humor und Wut die Suche nach Identität und Anerkennung eines (außer)gewöhnlichen Teenagers. Nach dem Roman von Marie Desplechin Le journal d’Aurore (Ecole des loisirs, 2006).

 

Im Bereich des zeitgenössischen Kinos arbeitet das Institut Français d’Autriche mit dem Institut für Romanistik der Universität Wien zusammen. Dieses Format ermöglicht es dem Zuseher, bei einem Themenabend einen neuen Film (weniger als 2 Jahre alt) zu entdecken, bei dem gesellschaftliche und ästhetische Aspekte der Filme zur Sprache kommen. 

En partenariat avec:

 

 

UNIVERSITE VIENNE CINECLUB ROMANISTIQUE LOGO

stadtkinowien

Infobrief Direkter Zugang

Capture décran 2017 10 30 à 16.31.59

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +