Drucken
PDF

ART CURIAL : Buchpräsentation und Ausstellung „Die jüdischen Künstler der Ecole de Paris 1905 – 1939“ – Vorwort von Claude Lanzmann

25 November – 27 November 10 – 18 Uhr
Rudolfsplatz 3
1010 Wien

Als Hauptstadt der Künste zieht das Paris in den Jahren 1905-1939 Künstler aus aller Welt an. Aus dieser fruchtbaren Periode ist ein Begriff geblieben: die Ecole de Paris, die eine große Vielfalt an künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten umfasst. In diesem Reichtum an Strömungen, mit dem Montparnasse-Viertel als Schmelztiegel, sticht eine Gruppe besonders heraus die der jüdischen Künstler, die aus Russland, Polen und Mitteleuropa gekommen sind. Wenn auch ihre Stilrichtungen unterschiedlich sind, so eint sie doch ein gemeinsames Schicksal: sie flüchten vor dem Antisemitismus ihres Herkunftslandes. Manche waren schon in den 1920er-Jahren berühmt, wie Soutine, Lipchitz oder Chagall. Andere, wie Kremegne, Michonze oder Epstein hatten nicht die Zeit oder die Chance, dies zu erreichen. Fast die Hälfte von ihnen ist in den Konzentrationslagern der Nazis umgekommen. Dieses illustrierte Buch erweist den vielseitigen Talenten ihrer Künstler Ehre. Diese Buchpräsentation erfolgt vor der Eröffnung einer noch nie gezeigten Ausstellung.

https://www.artcurial.com/fr/artcurial/vienne/

Infobrief Direkter Zugang

Capture décran 2017 10 30 à 16.31.59

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +