Drucken
PDF

Produktion und Teilung des Wissens im digitalen Zeitalter

 Produktion und Teilung des Wissens im digitalen Zeitalter

Die Übermittlung einer immer größer werdenden Anzahl von unmittelbaren und keiner Distanzbeschränkung unterworfenen Informationen prägen die Informations- und Kommunikationstechnologien: dies spiegelt sich wider in den Gewohnheiten, Modi Operandi, Weltanschauungen und in der Austausch- und Informationsstruktur. Diese Entwicklung im technischen Bereich geht einher mit einem grundlegenden Wandel Numeriquedes wirtschaftlichen Umfelds, das geprägt ist vom Übergang eines besitzzentrierten Modells zu einem Modell, bei dem der Gebrauch und der Zugang zu Gütern und Dienstleistungen bevorzugt wird.

Dieses regional angelegte Projekt (Tschechische Republik, Österreich), möchte in diesen gemeinsamen Vortragsreihen die Bedingungen für die Produktion und Teilung des Wissens unter dem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Blickwinkel hinterfragen.

Das Institut français d’Autriche bietet eine erste Vortragsreihe, bei der österreichische und französische Standpunkte über die Digitalisierung in kulturellen Strukturen ausgetauscht werden.

Auf Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung

 

 

Die Schaffung von Wissen : big data, data mining und soziale Netzwerke

4. November 2015, 18.30

Themen und Gäste :

  • Luc Bellier (französische Nationalbibliothek. Digitalisierungsexperte)

Vortragsthema : die Information in einem digitalen Dokument wiederfinden bzw. die Herausforderungen des Big Data : von der strichbasierten optischen Zeichenerkennung bis zum Semantischen Web

  • Camille Roth (Marc Bloch-Zentrum- Universität Berlin – Experte für digitale Geisteswissenschaften)

Vortragsthema : Die Schaffung von Wissen im Spiegel der sozialen Netzwerke

  • Alexandre Gefen (Lehrbeauftragter an der Universität Bordeaux 3 – Mitglied des Labors Obvil-Paris Sorbonne – Experte für digitale Geisteswissenschaften)

Vortragsthema : die erkenntnistheoretischen Herausforderungen der digitalen Geisteswissenschaften

  • Karlheinz Mörth (Direktor des Austrian Centre for Digital Humanities, Österreichische Akademie der Wissenschaften)

Vortragsthema: Digitale Infrastrukturen für den Umgang mit großen Datenmengen in den digitalen Geisteswissenschaften: das Austrian Media Corpus

 

Neue Modelle der wissensbasierten Wirtschaft : Besteuerung der immateriellen Güter, Entwicklung des copyright und kulturelle Vielfalt

2. Dezember 2015, 18.30

Themen und Gäste :

  • Nicolas de Lavergne (verantwortlich für digitale Kommunikation und Innovation in der Fondation Maison des sciences de l’homme)

Vortragsthema : Wer zahlt, wenn ich klicke ? (Copyright und Mehrwert-Teilung)

  • Laurent Gille. (Ökonom Telecom Paris Tech, Autor von “Dilemata der digitalen Wirtschaft”)

Vortragsthema : Die Regulierung der Wirtschaft des Immateriellen

  • Gerhard Ruiss (Geschäftsführer der IG Autorinnen und Autoren)

   Vortragsthema: Zurück aus der Zukunft. Die Kunst und ihre Rechte in der digitalen Medienwelt. 

Institut français d’Autriche, Salon rouge
Ankündigungen und Reservierung
 : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

 

Infobrief Direkter Zugang

Capture décran 2017 10 30 à 16.31.59

Mehr +

Kurse Direkter Zugang

fascination pour le français

Mehr

Mediathek Direkter Zugang

Bannière google ads 300x250 culturtheque cap

 

Mehr +

CampusFrance Direkter Zugang

campusfrance

 

Mehr +